Coaching und Hundetraining für Windhunde, Podencos und ihre Besitzer

Hundeschule mit Spezialisierung auf Windhunde und Podencos

  • Hundetraining für Windhund und Podenco
  • Podenco Valenciano Xarnego
  • Greyhound und Galgos beim Rennen
  • Coaching für Besitzer von Windhunden
  • Coaching für Podencos und ihre besitzer
  • Partnerschaft mit dem Windhund
  • Ablein-Management für Windhunde
  • Afghanischer Windhund
  • abgesteckter Freiraum auch bei Windhunden möglich
  • den Partner Windhund richtig verstehen

Windhunde

Coaching speziell für Windhunde und ihre Besitzer oder solche, die es werden wollen.
Ich helfe Ihnen, ihren Partner Windhund richtig zu verstehen, so zu fühlen wie er und bringe Sie auf den Weg zu einer wundervollen Partnerschaft.
Ein Windhund, der immer an der Leine sein muss, ist wie ein Himmel ohne Sterne oder wie ein Sommertag ohne Sonnenschein.

...read more

Beratung für Windhundhalter und Podencobesitzer

Beratung

Ich berate Sie gerne:
Bei unerwünschtem Verhalten, vor der Anschaffung eines Windhund/Podenco, ein Windhund zieht ein, was sollten Sie beachten!

Was Sie wissen sollten, wenn Sie sich einen Podenco anschaffen möchten

Coaching

Option A

Sie möchten im Umgang mit Ihrem Windhund oder Podenco etwas verändern, die Beziehung zu ihm festigen und vertiefen.

Option B

Sie möchten unerwünschtes Verhalten abstellen.

Kontakt!

Philosophie Hundetraining

Philosophie

Ein Mensch soll ein Lieblingstier auswählen und es studieren, bis er die Unschuld seines Verhaltens versteht und seine Laute und Bewegungen deuten kann.

Kann man Windhunde und Podencos erziehen?

About me

Ich lebe seit 30 Jahren mit eigenen Windhunden und bin seit mehr als 15 Jahren Pflegestelle. Dabei nehme ich insbesondere Windhunde und Podencos auf die verhaltensauffällig sind.

Monika Mosch

Ich bin mit Hunden aufgewachsen, war aktive Reiterin und habe mich intensiv mit der Ausbildung von Pferden beschäftigt. Seit dem Milleniumwechsel konzentrierte ich mich in erster Linie auf Windhunde, ihr Wesen, ihre Bedürfnisse und wie man sie zu "lesen" lernt. Vieles, was ich weiß und gelernt habe, verdanke ich nicht den diversen Fortbildungen für Hundeverhalten oder der Hundetrainerausbildung, sondern einfach diesen wunderbaren Wesen. Ich lebe zusammen mit meinem Barsoirüden Illidan Stormrage und den Windspielrüden Amadeo und Percy in Hamburg.

Für mich war und ist es immer noch wichtig, dass meine Windhunde überall ohne Leine laufen können. Ein Windhund der immer an der Leine sein muss, ist wie ein Himmel ohne Sterne, wie ein Sommertag ohne Sonnenschein.
Der Weg zum Ableinen ist gar nicht so steinig, ich helfe Ihnen dabei.

" Führung ist immer klar, strukturiert und deutlich. Erst wenn Sie die Vermenschlichung bei der Interpretation des Verhaltens Ihres Windhundes abstellen, gelingt Ihnen auch eine Kommunikation auf gleicher Ebene. "

Der Windhund sucht die harmonische Partnerschaft, die Verständigung ohne große Worte und Gesten. Man muss fühlen und denken wie ein Windhund, erst dann ist man auf dem richtigen Weg zum Aufbau einer harmonischen Mensch-Windhund Beziehung.


Im Umgang mit dem Hund oder Tieren überhaupt lernt man niemals aus, dazu gehört für mich, dass ich mich regelmässig weiter bilde, mir andere Philosophien, Trainingsansätze und Vorgehensweisen anschaue.

Mitglied im DWZRV (Deutscher Windhundzucht- und Rennverband e.V.) und Pro-Hun.de (Berufsverband für professionelle Hundetrainer)

Deutscher Windhund Zucht- und RennverbandBerufsverband für professionelle Hundetrainer

Preise

Egal, vor welchem "Problem" Sie stehen - sei es die Anschaffung eines Windhundes, oder dass sich Ihr Windhund unerwünschtes Verhalten angeeignet hat, Sie gerne am Freilauf des Windhunds ohne Leine arbeiten wollen oder Ihr Windhund doer der Podenco ist draussen jagdlich sehr motiviert.

Ich helfe Ihnen bei der Erziehung, sensibilisiere Sie für die Signale, die Ihr Windhund oder der Podenco zeigt und bringe Sie auf den richtigen Weg für eine harmonische Freundschaft zwischen Ihnen und Ihrem Windhund.

Ausführliches Beratungsgespräch (120 Minuten)
mit spezifischer Problemstellung 120 €

Coachingeinheit (45 Minuten) 60 €

Trainingsspaziergang/Überprüfung (90 Minuten) 75 €

Telefonisches Beratungsgespräch (pro Minute 1€)
Anmeldung für eine telefonische Beratung.

Kompakttraining bei Ihnen vor Ort oder in Hamburg (ab 2 Tagen) ab 300 €

Ich gebe nur individuellen Einzelunterricht.
Gruppen- und Seminarangebote finden sie bei den Terminen
Für Terminvereinbarungen erreichen Sie mich über das Kontaktformular hier auf der Webseite oder am besten
mobil +49 171 77 35 196.


Kurse, Seminare und Einzelunterricht bei Ihnen vor Ort.

Wenn Sie eine Gruppe (ab 6 Teilnehmern) von Windhund- oder Podencohaltern sind, dann komme ich auch gerne zu Ihnen.

Der nachfolgenden Liste entnehmen Sie, wann ich bereits in welcher Region bin und Sie haben die Möglichkeit ein Einzeltraining oder einen Kurs/Seminar mit mehreren Teilnehmern zu buchen:

2018 - Schweiz - Stuttgart - Augsburg - München - Landshut - Aachen - Frankfurt am Main - Köln - Niederlande - Südtirol und Österreich ...

Terminanfragen für Kompakttraining / Einzelstunden /Seminar/Workshop/ Kurs bei Ihnen vor Ort


Hundetraining für Windhund und Besitzer

Der Windhund und auch der Podenco sucht die harmonische Partnerschaft, die Verständigung ohne große Worte und Gesten. Man muss fühlen und denken wie ein Windhund, erst dann ist man auf dem richtigen Weg zum Aufbau einer harmonischen Mensch-Windhund Beziehung.

UMGANG. Das Herz des Windhundes erobern Sie über den Freiraum, den Sie ihm geben. Freiraum bedeutet Vertrauen und Vertrauen ist die Voraussetzung in jeder Partnerschaft.

VERTRAUEN. Windhunde sind sensibel, merkfähig und auf Harmonie bedacht. Bei Windhunden aus dem Auslandstierschutz ist das Vertrauen in eine funktionierende Partnerschaft mit dem Menschen oftmals erschüttert.

EIN LEBEN OHNE LEINE. Ist möglich und sollte zum Bestreben eines jeden Windhundbesitzers gehören. Es ist ein langer Weg und bedeutet viel Arbeit und Training mit dem Windhund. Aber es ist machbar. Meine Windhunde laufen alle ohne Leine, selbst in der Stadt.

JAGDTMOTIVATION. Die Jagdmotivation des Windhundes stellt immer wieder eine große Herausforderung an jeden Windhundbesitzer. Sicherlich wird man dem Windhund das Jagen und Hetzen nicht aberziehen können, aber man kann es kontrollierbar machen.

ÄNGSTE. Wenn Sie einen Windhund haben, der mit Ängsten zu kämpfen hat, dann brauchen Sie vor allem Geduld. Geduld bedeutet nicht, dass Sie ihren Schützling in Watte packen, sondern ihm helfen seine Ängste zu überwinden.

AGGRESSIONEN. Aggressives Verhalten findet man unter den Windhunden selten. Wenn Ihr Windhund aggressiv gegenüber Mensch und Tieren ist, dann hat dies immer einen Grund, diesen heraus zu finden, ist die Aufgabe des Menschen. Ich helfe Ihnen dabei.

"JA" SAGEN. Am Anfang steht, dass der Windhund oder Podenco Ihnen das "Ja-Wort" gibt. Ausführlicher habe ich dazu in meinem Beitrag "Licht und Schatten eines Windhundlebens" beschrieben.

Kompakttraining

bei Ihnen vor Ort oder im Großraum Hamburg. Sie haben mehrere Windhunde oder möchten intensiv an einem bestimmten Verhalten arbeiten? Dann können Sie ein Kompakttraining buchen.
Ich komme zu Ihnen nach Hause oder Sie kommen nach Hamburg und machen hier vor Ort einen Stadturlaub oder genießen die Elbstrände mit Ihren Windhunden.
Das Kompakttraining ist abgestimmt auf Ihren Windhund oder Ihre Windhund-Gruppe.

Sie bestimmen Ziele und Dauer des Kompakttrainings. Beginnend ab 6 Einheiten aufgeteilt auf 2 oder 3 Tage. Kosten:
6 Einheiten Kompakttraining 300,00 € (2-3 Tage)
8 Einheiten Kompakttraining 420,00 € (3-4 Tage)
10 Einheiten Kompakttraining 540,00 € (4-5 Tage)
12 Einheiten Kompakttraining 660,00 € (5-6 Tage)
Zzgl. Fahrt- und Übernachtungskosten, wenn das Training bei Ihnen vor Ort statt finden soll. Möchten Sie nach Hamburg kommen, schicke ich Ihnen gerne eine Liste mit hundefreundlichen Übernachtungsmöglichkeiten.
Wenn Sie an einem Kompakttraining interessiert sind, dann schicken Sie mir einfach eine Email an hello@sighthound-coach.de oder stellen gleich hier online eine unverbindliche Terminanfrage.

Wo ich in welcher Region bin
finden Sie unter den Terminen.

Londres 3 Jahre Tierheim in Spanien

Londres hatte sich bereits im Tierheim von Hund und Mensch abgegrenzt. Er war mit anderen Hunden aggressiv und an ein Vertrauen zum Menschen war nicht zu denken.
Londres war in seiner Welt von Angst - panischer Angst, und hatte für sich gelernt, dass ein schneller, massiver und unangekündigter Angriff auf einen anderen Hund erfolgversprechend ist, um den "Feind" einzuschüchtern. Londres drohte anderen Hunden bereits aus der Ferne.
Vor mir und Spyder lag ein Puzzelspiel, dessen einzelne Teile es galt zu analysieren, um ihn mit Geduld und klarer Führung in ein zufriedenes und sozialverträgliches Hundeleben führen zu können.
Nach vielen Tests, die mir halfen Londres Verhalten besser einzuschätzen und um der Ursache auf den Grund zu kommen, stellte ich fest, dass er sich lieber auf sich selbst verlassen wollte und nicht bereit war, sich auf eine Mensch-Hund / Hund -Mensch oder Hund-Hund Beziehung einzulassen.
Durch ein gezieltes Training mit Londres gelangt es mir, in 6 Wochen Vertrauen aufzubauen. Wir machten täglich Fortschritte und auch Rückschritte.
Ableinen in einer hundearmen Gegend war durch ein gutes Ablein-Management möglich, aber mental war Londres immer noch nicht stabil und ich entschloss zu testen, ob Londres an einer "besonderen" Aufgabe Spaß hätte. Aus anfänglicher Begleitung am Fahrrad entwickelte sich, dass Londres mich mit dem Roller zog. Wir haben einen EinzelKurs bei Michael Tetzner belegt, da ich natürlich nichts tun wollte, was Londres körperlich schaden könnte. So konnten wir mit guter Anleitung und der richtigen Ausrüstung täglich unsere 4-5 km Runde drehen. Wobei es mir ganz wichtig war, dass Londres ausschließlich im Trab unterwegs ist.
Ein Video unseres Rollerkurses finden sie hier: Londres Roller (Passwort: Londres)
Das Training am Roller bewirkte den Druchbruch und so war es möglich, dass Londres mit anderen Hunden zusammen treffen konnte, ohne diese anzugreifen.
Londres war gute 3 Monate bei mir und konnte Mitte September in seine eigene Familie umsiedeln. Dort wurde mit ihm weiter gearbeitet und er ist mittlerweile ein ganz normaler Windhund, der sich seines Lebens erfreut.

Zufriedene Besitzer von Windhunden und Podencos

Vielen Dank an meine Kunden für die Fotos und Euer Statement.

Sam

Hundeschule für Podencos, Sighthound-Coach aus Hamburg

Liebe Monika,
erst einmal möchten wir dir danken und ich bin unendlich froh, dass ich dich getroffen haben.

Wie der Zufall es manchmal so will. Seit Oktober 2104 versuchten wir, teilweise schon verzweifelt, unseren Podenco Sam an die Hansestadt und all die neuen Dinge zu gewöhnen. Manchmal lief es eher schlecht als recht, ein Schritt vor und dann auch direkt wieder zwei Schritte zurück. Auch Prognosen anderer Trainer waren nicht erfolgsversprechend für uns: „er wird nie frei laufen können“ bis hin zu „ er wird immer ein Angsthund bleiben“.
Und dann kamst du! Schon in der 1. Stunde mit dir, hatte sich auf einmal so viel getan und es klang erst einmal ganz einfach. Freimachen von sämtlichen Gedanken, Ängsten und Eventualitäten die uns auf dem Spaziergang passieren könnten, doch die große Herausforderung war es nicht, den Hund davon zu befreien sondern uns. Dann begannen die Hausaufgaben für uns Zweibeiner – und der Erfolg gab uns Recht. Es waren ein paar einfache Regeln aber so effektiv, dass ich es nicht glauben konnte, nach so kurzer Zeit solche Entwicklungen bei unserer kleinen Fellnase zusehen. Geschirr ab – Halsband ran, nicht so viel reden – sondern machen, führen statt begleiten und konsequentes und sinnhaftes Handeln.
Und nun das Ergebnis (an das wir nicht mehr geglaubt haben), wir haben einen tollen Hund der jeden Tag mehr und mehr die Welt für sich entdeckt, ausgelassen und ohne Leine mit uns auf langen Spaziergängen unterwegs ist, Spaß hat und total aufgeblüht ist.
Vielen Dank für alles,
Ines, Flo & unsere zwei Fellnasen Sam und Valiente
15.02.2016

Piet

Was meine Kunden zum Hundetraining sagen

Liebe Monika,
ich wollte mal eben kurz berichten wie es uns in der ersten Woche nach unserem Termin mit Dir erging.


Ich bin ehrlich begeistert! Piet tribbelt nun aufmerksam durch die Gegend und ist fast jederzeit ansprechbar. Wir nutzen die Zeit für Suchspiele und suchen uns Hindernisse. Das ging ja vorher alles nur wenn Monsieur Piet grade mal einen Moment Lust dazu hatte. Zuhause klappt es schon fast von alleine, dass er sich nach dem Spaziergang erst mal hinlegt und für eine lange Weile Ruhe ist. Und gestern ist er sehr positiv in meinem Malkurs aufgefallen: sonst hat er dort immer alles unsicher gemacht und war sehr nervös, aber gestern konnte ich ihn auf seinem Teppich ablegen und er hat geschlafen, ja sogar geträumt! Ich war sehr stolz.
Ich bin sehr froh, dass wir Dich (darf ich Du sagen?) gefunden haben!
28.02.2015
Daniela

Greyhound-Galgo Mix Flo

Greyhound - Galgo Mix Flo

Flo ist ein sehr freiheitsliebender Greyhound / Galgo Mix, mit dem es nicht so einfach war mit der Abrufbarkeit. Dank dem Training bei Monika hat er aber schon grosse Fortschritte gemacht und ist besser abrufbar geworden.

Viel Training mit Schleppleine und auch Leckerchen haben mir die Spaziergänge mit Flo viel angenehmer gemacht - er ist leider noch nicht der perfekte gehorsame Hund, aber es hilft so schon sehr und ich bin zufrieden... Das Training mit Monika hat uns schon sehr geholfen und es ist eine engere Bindung entstanden. Also, liebe Monika, ganz lieben Dank für deine Hilfe im Training mit Flo, ich bin nun viel entspannter im Umgang mit ihm.
Martina Staron,
Hamburg, Januar 2015

Carlotta & Dania

Windhundtraining in Berlin

Als ich Monika konsultierte war gerade meine Galga Carlotta eingezogen und entpuppte sich als selbständiger Hund, mit viel "Stimme" und einer großen Leidenschaft für kleine Hunde.

Durch das Coaching mit Monika konnten die ersten Missverständnisse zwischen uns geklärt werden und für mich stand nun viel Beziehungsarbeit mit Carlotta auf dem Programm. Die Ungeduld ist ein weiteres Thema, aber Dank der Beurteilung und der vielen Tipps sind wir heute ein ganzes Stück weiter.

Auf jeden Fall freuen wir uns darauf, wenn Monika wieder in Berlin ist.

Oktober 2014
Blue-Valentines-Tierfotografie

Nina

Nina, Podenco Hündin aus der Schweiz

Liebe Monika
auf diesem Weg sagen wir..Nina und ich..Dir nochmals danke von Herzen!
Donaueschingen letztes Jahr..Windhundetreffen..ich stand mit Nina und Schöggeli als Zuschauer an einem Ring und hörte aus der Ferne, wie Du von dem Herrn im Show-Ring angesagt wurdest.

Windhunde-Coach..ich wurde hellhörig! Du hast über Angsthunde gesprochen, dass viele unserer Windhunde gar keine Angsthunde sind aber eben mehrfach traumatisiert. Dass die Erlebnisse in Spanien meine Nina traumatisiert haben, war mir klar..dass aber auch die Rettung aus der Perrera, in einem fremden Haushalt aufgenommen werden, dann von uns in die Schweiz geholt und rundum behütet werden, ebenso traumatisierend wirken kann..hat mich doch nachdenklich gestimmt.
Für mich war klar, ich geh nicht aus Donaueschingen weg, bevor ich die Frau Mosch gesprochen habe!

Da haben sich einige vor Deinem Beduinenzelt in die Schlange gestellt, umso grösser meine Freude, dass Du Dir auch für uns soviel Zeit genommen hast.

Nina..eine Vollblut-Podenca..drinnen katzenhaft ruhig und verschmust, draussen eine grosse Jägerin. Und doch bestanden einige Ängste (vor Menschen mit Stöcken, betagte Menschen, Fahrradfahrer), von denen ich Nina gern befreit hätte.
Eine Stunde lang hast Du Nina an der Schleppleine durch's Gelände geführt..an Menschen und Hunden vorbei..! Staunend hinterher laufend, hab ich Euere feine Kommunikation beobachtet und gespürt. *Keine Bindung*, hast Du gesagt..und das hat erstmal geschmerzt. Aber..auch motiviert, ich will ja das Beste für Nina.

Mit klaren Ideen und Aufträgen im Gepäck, hab ich mir erstmal ein wirklich gut sitzendes Halsband und eine Fettleder-Schleppleine gekauft. Der Kontakt über die Leine zum Halsband war sichtlich klarer, als über das gewohnte Sicherheitsgeschirr! Daheim habe ich erst begriffen, wieviel ich an mir arbeiten musste..an meinen Gedankenmustern, an meinen Ängsten, die ich an Nina unbewusst weitergegeben hatte. *och nee, schon wieder ein Fahrradfahrer..oh, schnell ausweichen, ein Mensch mit Stöcken..*!
Hamburg und Schweiz..eine riesige Distanz..ich hätte Dich gern mit in die Schweiz genommen! Aber auch hier waren wir nie allein. Unser Kontakt besteht weiterhin auch über Facebook..auch da war ich über Tips von Dir immer wieder dankbar.
Wir haben übrigens neue Spazierfreunde gewonnen..ein betagtes Ehepaar..er mit Bart und Hut und sie geht an Stöcken..Nina mag die beiden sehr!
September 2014
liäbi Grüässli..d'Judith mit Nina und Schöggeli

Saluki Ahmad

Ahmad Saluki

Auf diesem Wege möchten wir uns nochmal bei der Hundetrainerin Monika Mosch ganz herzlich bedanken.
Wir waren mit der Erziehung unseres Saluki "Ahmad" überfordert. Da sich die Unruhe von Ahmad auch auf unser ganzes "Rudel" übertrug, haben wir uns entschlossen eine Hundetrainerin hinzuzuziehen.

Aufgrund einer Empfehlung war uns dafür auch kein Weg zu weit. Die jahrelange Erfahrung von Monika Mosch hat uns sehr imponiert. Der weite Weg hat sich auf jeden Fall gelohnt, wir sind hochzufrieden.
Tanja Wolf,
Hagen, den 01.06.2014

Luna

Galgo und Podi-Mix im Hundetraining

Liebe Monika,
ich möchte mich noch einmal bei dir dafür bedanken, dass du mir geholfen hast aus meiner Luna meinen Traumhund zu machen!

Da meine Luna in den Hundeausläufen so verträglich mit Allem und Jedem war fand ich ihre Leinenpöbelei sehr störend und unsere Spaziergänge wurden durch ihr – für mich – nicht kontrollierbares Geifern zur Nervensache.
Nachdem Leinenführigkeitstraining und andere Kurse in verschiedenen Hundeschulen auch keinen Erfolg brachten war ich froh als meine Frau dich gefunden hat. Aber wie schnell diese Unart und auch mein Fehlverhalten von dir korrigiert wurde ist erstaunlich (ich glaube es waren höchstens 10 Minuten!).
Was ich besonders gut finde ist deine Einstellung, dass ein Hund nicht nach Schema F zu funktionieren hat, sondern es nur wichtig ist, dass die Eigenschaften, die als störend empfunden werden genauer betrachtet werden und dann nach Wegen zum ‘zusammen glücklich sein’ geguckt wird!
Ja, wir sind jetzt rundherum glücklich und zufrieden!
Wir freuen uns auf den nächsten Abenteuerspaziergang und werden dir erhalten bleiben!
Mai 2014
Danke und Liebe Grüße von der Hoppe-Bande!

Kurse, Seminare, Kompakttraining 2018.

Der Mensch soll sein Lieblingstier auswählen und es studieren, bis er die Unschuld seines Verhaltens versteht und seine Laute und Bewegungen deuten kann.

Meine Kurse, Workshops und Seminare sollen zu einem besseren Verständnis zwischen Mensch & Windhund beitragen.


Terminplanung 2018/2019 - bitte meldet Euch rechtzeitig für die Terminabstimmung der Kompakttrainings 2018 / 2019. Ich plane im November 2018 noch einen Besuch in der Schweiz. 2019 dann natürlich wieder 2 Tourneen von Nord nach Süd und von Süd nach Nord. Terminanfragen können Ihr gleich hier stellen.

 



Termine 2018


Vollmondwanderung
24. Oktober 2018
Hamburg

Auf in die Nacht. Es erwartet Euch eine spannende Wanderung im Mondschein.
19:30 - 21:00 Uhr


"Guter Mond, Du gehst so stille in den Abendwolken hin ...
Kosten pro Person 25 €
Wir möchten mit Euch und Euren Hunden in der Stille des Abends bei Vollmondlicht eine spannende Wanderung machen. Eine Nachtwanderung bei Mondschein. Dazu bietet sich natürlich eine Vollmondnacht ganz besonders an. Am 25.09.2018 wird der Mond um 18:48 im Osten aufgehen. Wir treffen uns um 19:00. Wo wir gehen, wird natürlich eine Überraschung bleiben und Ihr erhaltet 48 Stunden vor dem Event den Treffpunkt per Email. Der Treffpunkt liegt im Großraum Hamburg und sollte für jeden gut erreichbar sein. Eure Hunde dürfen natürlich mit, müssen aber auf jeden Fall an der Leine bleiben. Wir wollen die Stille genießen und den zauber der Natur, der durch das Mondlicht eine ganz besondere Note bekommt. Festes Schuhwerk, warme Kleidung entsprechend der Witterung ist selbstverständlich. Eine Taschenlampe sollte für alle Fälle mit ins Gepäck. Die Strecke wird ca. 6 Km lang sein und wir sind um ca. 21:00 Uhr am Parkplatz zurück. Wir freuen uns auf einen klaren Himmel, eine bezaubernde Landschaft im Mondschein und natürlich auf Euch. Wer am 24.10. nicht kann, der darf sich bereits den nächsten Vollmond im Kalender vormerken.

Interessierte können sich gleich hier einen Platz sichern.

Rennbahn-Schnupperkurs
27. Oktober 2018
Hamburg

Schnupperkurs für Anfänger und Fortgeschrittene


Die Rennbahn oder das Coursing bietet unseren Windhunden und Podencos die beste Auslastung. Doch oftmals fehlt es an den Möglichkeiten für eine sinnvolle und zielgerichtete Umsetzung, hinzu kommen viele Fragen zur Verstärkung der Jagdmotivation und ob ein Rennbahntraining kontraproduktiv zum Alltag ist? Ist mein Hund gesund und git genug und was muss ich alles wissen, wenn ich mich für den Rennsport interessiere?
Der Kurs eignet sich für Einsteiger, Fortgeschrittene und auch die Hundebesitzer, die bereits auf der Rennbahn Erfahrung haben und etwas verändern oder verbessern möchten.

Kosten 30 €
Anmeldung per E-mail an: hello@sighthound-coach.de

Praxiskurs:
Fit für Rennbahn und Coursing Rifferswil, Schweiz
24. November bis 02. Dezember 2018

Interessierte können sich gleich hier einen Platz sichern.
Aufbautraining und Vorbereitung auf die Rennbahn und das Coursing. Die Rennbahn oder das Coursing bietet unseren Windhunden und Podencos die beste Auslastung und vor allem ist es Beschäftigung für den Mensch und den Hund. Doch oftmals fehlt es an den Möglichkeiten für eine sinnvolle und zielgerichtete Umsetzung.
Der Kurs eignet sich für Einsteiger, Fortgeschrittene und auch für die Windhundbesitzer, die bereits auf der Rennbahn Erfahrung haben und etwas verändern oder verbessern möchten. Das Training beinhaltet die Vorbereitung auf bevorstehende Wettkämpfe oder zur Erlangung der Rennlizenz. Es dient der Vitalisierung nach einer Verletzungspause oder Läufigkeit, oder ganz einfach zum Abschluß oder vor dem Beginn der nächsten Rennsaison.
Neben umfangreichem theoretischem Wissen steht natürlich ganz viel Praxis an erster Stelle. Festigung von Routinen für Euch und Euren Hund und darüber hinaus zur Überprüfung der Verbesserung der Startkastenakzeptanz, Laufgeschwindigkeit, Hasenschärfe, Durchhaltevermögen und Lauffreude.
Ein Trainingstermin dauert in der Regel 1-1.5 Stunden und beinhaltet Aufwärm, Cool-Down und Ruhezeiten. Bei den Terminen handelt es sich um Einzeltrainings. Pro Halter pro Trainingstermin sind bis zu 2 Hunde zeitlich und preislich gleich. Ab dem 3. Hund kostet jeder weitere Hund 25 €, zeitlich ca. + 30-45 Minuten zusätzlich einplanen. Die Absprache der Trainingstermine erfolgt über E-Mail oder auch telefonisch.

Kosten:
Praxis-Training Rennbahn:
Einzeltermin 80 €, 1-2 Hunde einmaliger Termin
6er Karte 300 € (6 x Training, 1-2 Hunde)
8er Karte 400 € (8x Training, 1-2 Hunde)
10er Karte 500 € (10 Training, 1-2 Hunde)
12er Karte 600 € (12 Training, 1-2 Hunde)
Jeder weitere Hund, 25 € pro Trainingstermin.
Ich empfehle den Abschluss einer Seminarkosten-Rücktrittversicherung, die auch dann greift, wenn der Hund krank wird bei der Hanse-Merkur. Bitte unbedingt die Versicherungsbedingungen beachten.

Escaping from Winter
2018/2019
zwischen dem
01.12.2018 und 03.03.2019 mit Eurem Windhund oder Podenco an der Riviera, Ligurien, Italien.


Spaziergänge und Wanderungen durchs fremde Revier und am Abend zusammen kochen, klönen und am Kamin den Tag ausklingen lassen. Der mechanische "Hase" ist natürlich auch mit in Ligurien und es kann trainiert werden.


Was Euch erwartet, Impressionen der vergangenen Escaping from Winter Touren, Preise und Termine findet ihr hier.

Freut Euch auf eine tolle Kulisse und natürlich tolle Wanderausflüge und Stadtgänge angepasst an Euer Fitnesslevel.
Letztes Jahr im Dezember ist auf einer Wandertour dieser schöne Film entstanden, danke an Christoph Engel für Film, Schnitt und Ton


Vorschau 2019


Rennbahntraining
Hamburg + Schweiz
Februar / März 2019


Windhundwoche
April 2019
Hamburg

Workshop-Woche mit
Paul Croes & Inge Nelis, Tony Gallagher, Sonja Schirmer, Dr. Barbara Thiel, Monika Mosch, Heiner Lemmer u.a.
Es wird ein buntes Programm, das sich jeder nach seinen Interessen zusammen stellen kann.


Alle weiteren Informationen zur Windhundwoche, der genaue Termin und der Anmeldelink folgen in Kürze.


Regeln &
Grenzen

Viele Windhundhalter sind oftmals der Meinung, sie dürften von ihrem Windhund nur wenig verlangen, und müssten die Hunde eigenständig Entscheidungen treffen lassen, weil dies die Selbstsicherheit des Hundes fördere. Oder sie stellen überhaupt keine Anforderungen, weil der Windhund in seiner Vergangenheit so viel „Schlechtes“ erlebt und er nun endlich ein besseres Leben verdient habe.
Er straft nicht, weil er Angst hat, dass Bestrafung seinem Hund schade, und andere Hundehalter ihn als autoritär beschimpfen könnten, was wiederum das eigene Selbstwertgefühl des Hundehalters zerbrechlich macht.

Windhunde die Schlechtes erlebt haben

Viele Hundehalter unterdrücken im Kontakt und der Kommunikation mit dem Windhund jeden strengen Impuls, weil ihnen gesagt wurde, oder sie selbst der Meinung sind, sie würden damit ihrem Windhund schaden oder ihn gar traumatisieren.
Zur Führung gehört auch ein „Nein“
Doch was steckt dahinter, wenn nicht „Nein“ gesagt wird, nie etwas verboten oder der Hund keine Strafe erfährt, wenn er etwa den abgesteckten Freiraum verlassen hat?
Der Windhundhalter hat Angst, die Liebe seines Windhunds zu verlieren.

Windhunde ohne Leine
Die bewusste Verneinung von Strenge oder Verärgerung im Kontakt mit dem Windhund führt meistens dazu, dass Hundehalter die von ihnen gewählte „Methode“ oftmals mit extremer Feindseligkeit verteidigen. Dabei geht es dann gar nicht mehr um das Selbstwertgefühl der Windhunde, denn blickt man hinter die Kulissen, erkennt man oft deutlich den Selbstzweifel der Hundehalter.
Der Mensch darf „Nein“ sagen üben und der Hund „Ja“ sagen lernen.
Führung bedeutet nicht, Windhunde autoritär niederzumachen, zu schlagen oder zu verängstigen. “Klar sein” bedeutet, konsequent zu sein in seinem Tun und Handeln als Mensch, denn dadurch entsteht Sicherheit. In der Welt der Hunde gibt es durchaus ein „Ja“ und ein „Nein“. Schaut man genau hin, so suchen Hunde nach dem „Nein“ ...
... da der Hund erst in dem „Nein“ des Hundehalters dessen Kraft, Entschlossenheit und Nachdruck spürt und ihm dadurch vertrauen kann.

Podenco ohne Leine
Aber zuerst sollte der Hund lernen, uns Menschen zu folgen, sich am Menschen zu orientieren, also Ja-Sagen lernen. Windhunde, denen Grenzen und Regeln fehlen, erleben sich oftmals als gleichrangiger Partner oder sehen ihren Halter gar als Spielgefährten.
Der Windhund lernt so weder Frustrationstoleranz noch Selbstbeherrschung. Er verfängt sich in Selbstüberschätzung und bleibt oft in grenzenloser Forderungshaltung.

Licht und Schatten

Der Windhundhalter, der seinen eigenen Ärger nicht verdrängt, sondern offen gegenüber seiner eigenen vielfältigen Gefühlswelt ist, wird sich eher dafür entscheiden, seinem Windhund mit Freundlichkeit und Strenge zu begegnen.

Diese Halter muten ihrem Windhund Licht und Schatten eines Windhundlebens zu - und verlangen von ihrem Windhund ein gutes Verhalten.

Führung zu übernehmen und dabei lieb zu sein, lässt sich miteinander kombinieren.
Streng und gleichzeitig lieb zu sein schließt sich aus. Denn genau diesen Kontrast braucht es in der Hundeerziehung.

3 Nüsse für den Hund
und 3 Rechenaufgaben für Euch.

Die Ernährung des Hundes oder in unserem Fall des Windhundes wird immer wieder heiß diskutiert und mit Do’s and Dont’s belegt. Kein Getreide, bloß nicht zu viel Eiweiß, auf keinen Fall Kohlehydrate, nicht zu viel von dem, ausschließlich muss es BIO sein, aber mindestens doch in Lebensmittelqualität, und überhaupt am besten NUR dies oder das.

Die Verunsicherung auf Seiten der Hundehalter ist verständlicherweise groß, dank Google, Facebook und dem Internet als solches. Information ist heute schnell verfügbar, doch ist sie immer richtig?

Wir verlieren unser Bauchgefühl, den ungetrübten Blick auf das was richtig oder falsch ist und sitzen am Ende des Tages mit einer großen Portion Verunsicherung allein Zuhause.

In Bezug auf die Fütterung meiner Windhunde steht für mich seit vielen Jahren immer der eine Satz ganz oben auf der Liste:

Füttern immer nach Auge und Leistung. Wer mehr erfahren möchte und tiefer in das Thema der Energieberechnung einsteigen will, der kann hier gleich weiter lesen:

Mehr zum Thema Fütterung von Windhund und Podenco findet ihr in diesem Artikel

Friends we like

Paul Croes und Inge Nelis. Welcher Windhund- oder Podencobesitzer kennt die wunderbaren Fotos nicht?
Webseite von Paul Croes & Inge Nelis
2018 werden die beiden paralell zur Sighthound-Coach "Schlemmen & Wandern" Veranstaltung in Meran vor Ort sein und ihr mobiles Fotostudio aufbauen.


Leiky Hundefutter. Ein sehr tolles Angebot erwartet euch bei Leiky, gerade für WIndhunde. Ein absolutes Energie-Highlight sind die Fleisch-Happen (Lamm o. Rind). Der hohe Fettgehalt in diesem Power-Brownie ist der ideale Snack für unterwegs. Egal ob ein Tag am Strand, Wanderung oder Rennen/Coursing, die Happen halten hochdosierte Energie bereit.
Das gesamte Angebot von Leiky kann sich sehen lassen. www.leiky.de



Die Entdeckung für Mehrhundhalter, Bolleband aus Hamburg. Tolle Lederhalsbänder, Leinen und das "Ding" das Dir die Hände frei macht. Im Sommer für's Eis und im Winter kann man ganz bequem die Hände reiben und die Hunde sind sicher am CLICK-To-GO
www.bolleband.de


Tina Wassing die mobile praktische Tierärztin ist Spezialisiert auf Windhunde und Pferde. Sie ist selbst Windhundebesitzerin und kennt sich sehr gut mit Windhunden aus. Sie arbeitet mit dem Schwerpunkt auf biologischer Tiermedizin.
www.tinawassing.de

Gülay Ücüncü Hundetraining und Verhaltensberatung. Eine kompetente Trainerkollegin und Ihre Philosophie gefällt mir besonders gut: "Hunde bringen Menschen miteinander ins Gespräch, auch mit sich selbst – diese soziale Symbiose macht das Zusammenleben mit Hunden immer wieder bunt und faszinierend!.
www.kuestenschnuten.de


CLICK-TO-GO

Ich muss ja ehrlich zugeben, zuerst war ich sehr skeptisch, wozu ich denn so etwas brauche, stellte mir komplizierte Verschnallungsvorgänge vor und war schließlich begeistert vom CLIK-TO-GO .


Ein schlankes Stück Fettleder, das es Dank dem Design von Sylvia (www.bolleband.de) in sich hat.


Ausprobiert und schon war das CLICK-TO-GO in meinem Alltag mit den Hunden nicht mehr weg zu denken .

Meine kurze Lederleine wurde kurzerhand daran verschnallt und mir war klar, ich brauchte eine passende Lederleine, zugeschnitten für die großen und natürlich auch für die kleinen meiner Windhunde.

Meinen Test mit dem Bolleband habe ich in einem kleinen Film festgehalten.

Die Leine für den großen Windhund hat 56 cm und für die Windspiele finde ich 75 cm perfekt.

Aber ich bin sicher Sylvia von Bolleband wird Euch entsprechend beraten.

Platinum
Futtertest

Die Probanden, zwei italienische Windspiele, Percy & Amadeo.
Probanden im Platinum Futtertest Mai 2015 Zeitraum: 18.05. - 23.05.2015

Den beiden Windspielen hat das Futter von Platinum insgesamt sehr gut geschmeckt und meine großen Windhunde waren fast schon etwas neidisch, dass sie nicht teilnehmen konnten und wieder mal nur die Bonsai-Windhunde in den Genuss der Köstlichkeiten aus der hoch glänzenden Tüte kamen.
Ich habe mich an die Futterempfehlung auf der Verpackung gehalten, die für die Gewichtsklasse der beiden jeweils 85 - 115 gr pro Tag versieht. Gestartet haben wir mit 100 gr. pro Tag und Hund.
Nach 2 Tagen haben meine beiden bereits abgenommen und ich habe die Futterportion, zur großen Freude der Windspiele, auf 150 gr. erhöht und gegen Ende der Testzeit nochmals um 50 gr. Insgesamt wurde das Fell etwas glanzloser.
Fazit: Das Futter schmeckte den Hunden insgesamt gut, allerdings ist der Fettgehalt von 16 % im Platinum Adult Chicken, für die Windhunde zu niedrig, so dass man auf jeden Fall Fett zu füttern müsste, dies zeigte sich auch gleich zu Anfang des Tests, da beide Hunde sichtbar abgenommen hatten.
Im Vergleich zum dem Futter, das ich meinen Windspielen und auch den anderen Windhunden füttere, musste die Portion deutlich erhöht werden, damit kein Gewichtsverlust entsteht. Normales Futter 40 + 60 gr pro Hund, dies hat allerdings einen Fettgehalt von 30 % und die kleine Portion kommt dem kleinen Magen entgegen, wobei Pery und Amadeo da natürlich ganz anderer Meinung sind, aber dass Windspiele im allgemeinen weniger realistisch bei der Einschätzung von Größeneinheiten sind, ist unter den Windspielbesitzern bekannt.
Es wäre sicherlich interessant, das Futter über einen längeren Zeitraum zu füttern und unter der Beigabe von Fett zu testen, wie die Windspiele und auch die anderen Windhunde damit zurecht kommen und bei welcher Menge man sich einpendeln muss, um die Hunde fit und munter zu halten.
Es hat auf jeden Fall großen Spaß gemacht und ich denke den Probanden ebenfalls.
Futtertest für Platinum

Dr. Jekyll and Mr. Hide

Die Anzahl an Hundehaltern, die sich einen Windhund oder Podenco angeschafft haben und dann fest stellen, dass diese Hunde draussen ganz anders sind als Zuhause, wird immer größer, was ich oft höre, sind folgende Aussagen: "Im Haus ist er mit uns und den Kindern so ruhig, lieb und verschmust. Er bleibt alleine Zuhause und auch mit den Katzen hat er drinnen gar keine Probleme. Doch draußen habe ich das Gefühl ich habe einen anderen Hund an der Leine." Dr. Jekyll und Mr. Hyde des britischen Autors Robert Louise Stevenson ist Ihnen sicherlich bekannt. Bei Windhunden und Podenco haben wir es nicht mit guten oder gar bösen Seelen zu tun, sondern einfach mit der Genetik dieser Jagdhunde. Jagdverhalten lässt sich nicht abtrainieren, nicht durch Anti-Jagd-Trainings und auch nicht durch Ablenkung.


Wenn sie vom Halter zum Partner ihres Hundes werden wollen, kann ich ihnen weiterhelfen, denn durch einen angepassten Aufbau der Mensch-Hund-Beziehung, können sie viel erreichen, so dass die Aufmerksamkeit bei Ihnen ist und nicht im Wald und Feld bei den Hasen, Rehen und Mäusen. Im Vordergrund steht immer die soziale Beziehung und Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Windhund. Belohnung erfolgt durch soziale Anerkennung, weniger durch Bestechung, Ablenkung und Umlenkung mit Leckereien. Diese werden in vielen Fällen über kurz oder lang inflationär oder der Hundehalter muss feststellen, dass auch das noch so hochwertige Leckerchen nicht die gewünschte Einwirkung herbei führt. Ich höre dann oft das Argument "aber ich lobe meinen Hund doch auch immer", doch möglicherweise empfindet dies ihr Hund aufgrund der Häufigkeit auch schon nicht mehr als Lob. Und auch das verliert dann ganz rasch seine Wirkung und die Tiefe im Rahmen einer Beziehung.


Mit einem Windhund und Podenco kann man nicht im "Auto-Pilot-Modus" spazieren gehen, Handy am Ohr, Quatschen mit der Freundin, oder gemütlich die Landschaft ansehen - geht mit einem so jagdlicht veranlagtem Hund nicht. Stellen Sie Regeln auf und achten Sie auf präzise Ausführung, handeln sie präventiv, seien Sie vorausschauend und schulen Sie Ihr Auge dafür, wann der Hund zu unerwünschten Verhalten ansetzt und da ist bereits der Punkt, an dem Sie Ihren Hund zur Einhaltung der aufgestellten Regeln ermahnen müssen. Sie sollten aber natürlich auch erkennen, wann etwas toll läuft, um sich dann gemeinsam darüber zufreuen.

Gerade Windhunde und Podencos können sich sehr gut an Regeln halten. Auch wenn ich da nie einen Präzisionsgehorsam erwarten würde, doch lege ich sehr viel Wert auf Verbindlichkeit im täglichen Miteinander, denn kann man sich aufeinander Verlassen und das gilt gleichermaßen für den Menschen, entsteht Vertrauen und das gibt dem Halter die Möglichkeit die Liste der Regeln langsam und ganz leise wieder zu lockern. Geben wir den Hunden mehr Zeit!

Eine gute und solide Grundausbildung eines Pferdes beispielsweise dauert mindestens 3 Jahre. Fördert man das Pferd unter der Berücksichtigung von Gesundheit, Talent und Qualität der Ausbildung, so bekommt man ein zuverlässiges und gutes Pferd, das souverän mit Können besticht. Geben Sie sich und ihrem Hund die Zeit um mit der notwendigen Konsequenz und Beharrlichkeit die Grundregeln des gemeinsamen miteinanders zu lernen. Fördern und stärken Sie die soziale Bindung und Beziehung, in dem Sie Qualitätszeit mit Ihrem Hund verbringen. Dazu braucht es nicht mehr als gemeinsame, lange Spaziergänge - zusammen umherstreifen in Ihrem Revier und auch mal in fremden Revieren. Wenn Sie emotional und mental bei Ihrem Windhund / Podenco sind, lässt sich viel erreichen, mehr als mit Super-Jackpot, Ablenkung und Alternativbeschäftigung. Sie sind der Spezialist in der Menschenwelt und Ihr Sichtjäger ist der Spezialist, wenn Sie ihm "erlauben" Spezialist zu sein, sei es auf der Rennbahn, beim Coursing, Mäuseln, Möveln oder Kräheln.

Challenge für Mensch und Hund

Zusammen mit Gülay und Ihrer Hundeschule "küstenschnuten" veranstalte ich bereits seit 2014 die Hunde-Challenge Hamburg, ein Event für Menschen mit Hund.

Dazu treffen wir uns nicht auf dem Hundeplatz und auch nicht auf dem Sportplatz, sondern irgendwo in der Natur im Großraum Hamburg.


Gülay und ich haben uns ein spannendes Konzept ausgedacht und versprechen Euch und Euren Vierbeinern einen ereignisreichen Spaziergang in einem der schönen Auslaufgebiete rund um Hamburg.
Es gilt Aufgaben zu lösen, Rätsel zu erraten, Teamwork zu zeigen, taktisch zu denken und last but not least zusammen mit Eurem Hund zu zeigen, dass Ihr ein tolles Team seid.

Da die Teilnehmerzahl auf 16 Mensch-Hund-Teams begrenzt ist, soll es nicht nur eine Challenge geben.
Jedes Jahr im Frühling, Sommer und Herbst stellen wir Euch und Euren Vierbeiner vor neue Herausforderungen.
Also, liebe Windhunde und Hundehalter, runter vom Sofa und dabei sein.
Euch erwartet ein spannendes Programm, gute Unterhaltung und tolle Preise für die Sieger der Challenge. Mehr wollen wir aber noch nicht verraten.

Nicht-windige Vierbeiner mit ihren Besitzern sind natürlich auch herzlich Willkommen. Läufige Hündinnen und Welpen können leider nicht teilnehmen. Danke für Ihr Verständnis.
Wir freuen uns auf fitte, sozialverträgliche Zwei- und Vierbeiner


Alle weiteren Details und die Termine für die Challenges finden Sie
auf der Event-Webseite
Hundechallenge Hamburg

Veranstaltungsort: Großraum Hamburg. Anschrift/Ort wird den Teilnehmern bei Anmeldung bekannt gegeben.


Es erwartet Sie eine spannende, erlebnisreiche Challenge, versprochen!

Sicher durch die kalte Jahreszeit

Der Winter, oftmals eine Belastung für Mensch und Tier, für den einen mehr für den anderen weniger. So unterschiedlich wie Menschen reagieren auch Tiere auf Nässe und Kälte und der eine ist empfindlicher der andere nicht so sehr.
Was aber für alle gleichermaßen ein Problem darstellt, ist ein hart gefrorener Boden. Vereiste Pfützen und unebene Bodenbeschaffenheit, die im fest gefrorenen Zustand zur Stolperfalle werden und das Verletzungsrisiko erhöhen.


Bei meinen Pferden habe ich immer die Wettersituation und Bodenbeschaffenheit geprüft, bevor ich sie während einer Kältewelle auf die Weide gelassen habe. Bei den Windhunden rate ich ebenfalls zur Vorsicht, gerade wenn es sich um solche handelt, die bekanntermaßen viel rumtoben.


Wenn der Boden am Tag nicht mehr an- oder auftaut und die Kälte sich hält, bringt eine gefrorene Wiese oder Feld ein erhebliches Verletzungsrisiko mit sich. Problem ist hierbei nicht der gefrorene Boden sondern der Umstand, dass der Boden vorher meist durchgematscht wurde und sich viele Unebenheiten bilden, die im gefrorenen Zustand ein erhöhtes Risiko für Verletzungen bedeuten. Dazwischen befinden sich vielleicht noch zugefrorene Pfützen und Maulwurfshügel so hart wie Beton, jede kleine Unebenheit wird im hart gefrorenen Zustand zum Schneidwerk. Stöcke, die am Boden liegen und bei Berührung normalerweise leicht wegrollen, werden zu harten Hindernissen, die bei Berührung eben nicht mehr beweglich sind. Dies solltet Ihr auch auf Eurem eigenen Grundstück oder Garten beachten.

Bei den Geschwindigkeiten, die unsere Windhunde entwickeln wird der harte Boden mit all seinen Unebenheiten rasch zum Verletzungsgrund. Schürfwunden, Zerrungen, Stauchungen, Kapselriss, gebrochene Zehen, gebrochener Mittelfuß oder gar ein Sturz auf den hart gefrorenen Boden können vermieden werden, wenn man die Wettersituation und den Boden achtsam prüft und einen Freilauf mit Rennspiel vielleicht besser auf einen anderen Tag verschiebt. Auf gefrorenem harten Boden rennen ist bei hohen Geschwindigkeiten eine enorme Belastung für die Gelenke.

Ich habe beobachtet, dass es erfahrene Windhunde gibt, die sich bei gefrorenem Boden erst gar nicht auf ein Rennspiel einlassen. Die Bereitschaft bei Kälte einfach mal los zu rennen, um sich aufzuwärmen ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Wenn Ihr das Temperament Eures Windhundes gut einschätzen könnt, dann lassen sich unnötige Verletzungen bei Frost und Eis gut vermeiden. Auch ein Spaziergang an der Leine kann im Winter viel Spaß machen.

Der nächste Winter kommt bestimmt

Urlaub- & Wanderevent "Escaping from Winter" 2018/2019 mit Sighthound-Coach. Mehr Informationen und alle Details zur Reise findet Ihr hier auf der Webseite.

Wer Führung übernimmt oder übernehmen will muss Entscheidungen treffen können, Konflikte lösen oder einfach nur den Weg vorgeben.

Dazu gehört natürlich auch ein Eingreifen in konfliktreichen Situationen. Doch Führung zu übernehmen bedeutet nicht statisch zu sein, es erfordert auch die Fähigkeit auf Individuen einzugehen und die unterschiedlichen Bedürfnisse, Stärken, Schwächen und Belastungsgrenzen zu erkennen und beinhaltet eine stressreduzierende Einwirkung.

In einer Studie (*Studienlink) der Biologin Jennifer Smith, Mills College in Kalifornien wurde abschließend fest gestellt, dass die menschliche Führung Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum breiteren Säugetiermuster aufweist und interessante und empirische Fragen aufwirft.


Doch wie erlangt man Führungskompetenz?
Beobachtet man „natürliche“ Alphatiere, menschliche und auch Vierbeinige, haben alle eins gemeinsam, eine souveräne Ruhe mit der sie Konflikt- oder Stresssituationen lösen. Man kann also von einer angeborenen Führungskompetenz sprechen. Führen kann man nicht zu 100% erlernen, denn „erlerntes Führen“ kommt gerade dann an seine Grenzen sobald die Rahmenbedingungen nicht mehr stimmen, die die erworbenen Kompetenzen übersteigen.
Bei Hunden habe ich schon oft beobachtet, dass ein Hund, der vor der geistigen Reife zum Erwachsenwerden sozial auffällig war, plötzlich zu einem souveränen „Alphatier“ wird. Voraussetzung hierfür ist die Möglichkeit an seiner Lebenssituation zu wachsen, umgekehrt kann es aber auch zu asozialem Verhalten kommen, nämlich dann, wenn die Lebenserfahrung nicht ausgewogen genug ist.
Unsere Windhunde sind im allgemeinen „Spätzünder“ und werden erst mit 3 Jahren erwachsen, ein weiterer Grund in die Ausbildung und Erziehung mehr Zeit zu investieren und den Hunden damit die Möglichkeit zu geben mit den unterschiedlichen Lebenssituationen zu wachsen.

Führungskompetenz für den Mensch in Verbindung mit dem Hund bedeutet:

Zuverlässigkeit, Authentizität, Klarheit, Orientierung, Fokus und Leichtigkeit.

Wer neugierig geworden ist und/oder mehr zum Thema erfahren möchte, der kann hier weiter lesen.

Die Leinenführigkeit ist immer wieder ein Thema, auch bei den Windhund- oder Podencobesitzern, gerade dann wenn es zu Ablenkungen und Konflikten kommt.

Die lockere Leine in allen Situation und Konflikten, der Traum eines jeden Hundehalters. Die Feinabstimmung ist nicht ganz so einfach, das Handling der Leine zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Dosierung. Oftmals kommen Situationen im Alltag unverhofft und der Hundehalter neigt dazu einfach „fest“ zu halten oder an der Leine zu zerren, denn es bleibt vermeintlich nur noch Zeit zum Handeln und nicht mehr zum nachdenken. Doch dann ist es meist zu spät.

Im Kontakt durch die Leine erfühlen was der Hund gerade tut - klingt esoterisch, ist es aber nicht. Denn oftmals haben sich die Halter schon daran gewöhnt, dass die Leine permanent in die Hände / Finger einschneidet.

Das Seminar besteht aus einem theoretischen Teil und einem praktischen Teil.

Am Theorieabend, der Online als Life-Webinar statt findet, werde ich Euch das Thema theoretisch anhand von Charts und Videoaufnahmen vorstellen. Der Praxistag findet dann an einem anderen Tag / Wochenende statt. Der Praxistermin muss nicht in der Gruppe statt finden, sondern kann auch als Einzeleinheit gebucht werden.
Die Teilnehmerplätze für Gruppentermine sind auf 6 begrenzt, so bleibt für jeden genug Zeit, das Thema in der Praxis zu erarbeiten.

Die Körpersprache des Hundes, Leinenhandling und Einwirkung des Halters lassen sich in Zeitlupe besser beurteilen, sehen und damit genauer verstehen.
Durch die Zeitlupenaufnahmen bekommt jeder Teilnehmer die Möglichkeit den Bewegungsauflauf von sich selbst in Verbindung mit seinem Hund besser zu verstehen und sein Einwirkung bis ins Detail nachzuvollziehen. Korrekturen im Training oder Alltag sind oftmals schwer umzusetzen, da der Körper den Fehler im Leinenhandling bereits abgespeichert hat. Die Visualisierung kann Abhilfe schaffen.
Der Kurs besteht aus zwei Teilen: Theorieabend und Praxistag. Am Praxistag wird jeder Teilnehmer in unterschiedlichen Situationen und beim Leinenhandling mit seinem Hund gefilmt. In den Zeitlupenanalysen ist dann ersichtlich, wo der Fehler liegt und was für Reaktionen das beim Hund hervorruft. Der Mensch kann korrigiert werden und in einer anschließenden Praxiseinheit werden die Unterschiede deutlich.


Veranstaltungskalender im Auge behalten oder den Newsletter bestellen, dort werden die aktuellen Termine bekannt gegeben.

Jeder Hund der an einem Renn- oder Coursing-Training oder Wettkampf teilnimmt sollte Gesund sein und vor allem eine gute Grundfitness aufweisen können.

Die Belastung für den Hundesportler ist auf physischer und psychischer Ebene eine Herausforderung, die er nur mit einem Besitzer meistern kann, der weiß auf was zu achten ist.

Für interessierte Windhund- oder Podencobesitzer bietet sich immer der Schnupperkurs an. Dieser findet in regelmässigen Abständen statt. Im Schnupperkurs stelle ich Euch den Rennsport vor und Ihr bekommt die Gelegenheit diese Art der Beschäftigung ausführlich kennen zu lernen. Wer darüber hinaus weiter machen will, dem kann mit einem kompletten Seminar mit anschließendem Praxis-Kurs geholfen werden.

Die Seminarreihe besteht aus insgesamt 3 Teilen.

Teil 1

Im Teil wollen wir uns mit den Themen: Talent - Gesundheit - Vital-Daten - Muskulatur - Konditionierung - Ruhe und Gelassenheit vs "Hasenschärfe" - was bedeutet Training und ein Trainingsplan für die verschiedenen Alterstufen?, auseinandersetzen.

Trial Course At The Race Track - Run For Fun from Sighthound-Coach on Vimeo.

Teil 2

In Teil 2 geht es um Fitness & Ernährung sowie um das Verständnis für die Grundlagen des Jagdverhaltens.

Teil 3

Im Teil 3 geht es neben theoretischen Wissen auch erstmals in die Praxis: dazu gehören Warm up & Cool down Routinen - Training und Übungen auf der Rennbahn und ausserhalb der Rennbahn - physiologischen Auswirkungen von Stress - Regenerationsverhalten - erkennen von Trainingsfortschritten - der Wettkampftag - das Trainingsbuch.
Teil 3 ist ein kompleter Kurs (ab 6 Wochen) und soll Euren Hund optimal auf die Rennbahn/Coursing vorbereiten, egal ob Ihr Einsteiger in diesen Sport seid oder bereits Erfahrung im Rennsport und Coursing habt. Der Kurs eignet sich für jeden Halter, der seinen Hund optimal aufstellen möchte, oder um den Windhund oder Podenco auf die kommende Saison vorzubereiten, aber auch um die Kondition über die Wintermonate zu erhalten.


Veranstaltungskalender im Auge behalten oder den Newsletter bestellen, dort werden die aktuellen Termine bekannt gegeben.
Hier könnt Ihr Euch bereits vormerken lassen.

Foto: Geraldine Choyne

Trial Course at the Racetrack 2 from Sighthound-Coach on Vimeo.

Hundeschule für Windhunde und Podencos

Kontakt

E-Mail: hello@sighthound-coach.de
Telefon: +49 171 77 35 196

Impressum

Datenschutzerklärung

Nachricht an den Sighthound Coach

Drop me a Line